A család szemésze

Statt Leserbrille

Altersweitsichtigkeit (Presbyopie)

In der Welt werden mehr als 1,5 Milliarden Menschen, in Ungarn 4,5 Milliarden Menschen durch das Problem der Altersweitsichtigkeit, durch das der Presbyopie betroffen.

Um unser 45-50 Lebensjahr sehen wir deswegen die nahen Gegenstände immer trüber, deshalb können wir die Zeitungen, Speisekarten, Magazine nicht lesen, die Aufschriften der Etikette sehen wir als verwischte Flecke und wir können unsere in SMS erhaltenen Nachrichten nicht buchstabieren. Die Leserbrille war die bisher am häufigsten angewandte Lösung, aber sie ist für viele unbequem, dadurch wird unser Alter verraten und auch die Lebensqualität wird dadurch wesentlich beeinflusst.

Anstatt der Benutzung der Leserbrille wird dir Freude des Scharfsehens auch den Leuten über fünfzig Jahren durch die SUPRACOR Sehverbesserungbehandlung mit Laser zurückgegeben.

Der in die Weite, in die Nähe und in die Zwischenentfernung gleichmäßig ausgezeichnete Sehschärfe sichernde SUPRACOR Eingriff ist schnell, schmerzlos und sicher. Sogar bietet er für diejenigen eine Lösung, die schon früher irgendwelches Dioptriekorrektions-Verfahren mit Laser überstanden haben.

Das Optimum Laserzentrum für Sehkorrektion verfügt allein über den zur Durchführung der SUPRACOR Behandlung nötigen außerordentlich präzisen Laserapparat und über die dazu notwendigen Erfahrungen in Ungarn.

Die Entstehung der Altersweitsichtigkeit (Presbyopie)

Unsere Augen überstehen der Geburt folgend eine fortdauernde Entwicklung, Veränderung. Bis zu unserem Erwachsenenalter wächst der Durchmesser der Augen um 25%, aber bis zu unserem Alter von 5 Jahren erreichen wir schon unsere volle Sehschärfe.

Die Akkomodation ist die Veränderung des Dioptriewertes des Auges. Dies ermöglicht uns sowohl die weiten als auch die nahen Gegenstände scharf sehen zu können. Die Akkomodation wird durch die Zusammenziehung und Erschlaffung des sich im Auge befindenden Ziliarmuskels gesichert. Die Akkomodationsfähigkeit des Auges, die Akkomodation ist 12-16 Dioptrien, aber diese Fähigkeit vermindert sich proportional mit der Erhöhung des Lebensalters um 2,5 Dioptrien und bis zum Alter von 55 Jahren von uns hört die Akkomodation auf.

Diese kontinuierliche Veränderung fällt uns nicht einmal auf, bis das Alter von 40-45 Jahren erreicht wird. Dann ist die Akkomodationsfähigkeit unserer Augen insgesamt um 3 Dioptrien, was bedeutet, dass die entsprechende Schärfe bietende Leseweite schon von uns gesucht werden muss.

In den folgenden 10 Jahren aber verlieren wir das Scharfsehen der Gegenstände innerhalb einer Entfernung von 1,5-2 Metern endgültig. Aber die tägliche Arbeitsausführung von uns, der Großteil unserer gewöhnlichen Tätigkeiten erfolgt in diesem Raum.

DruckversionDruckversion